Neuerungen

Erneuerung der Sitzabstützung/Umlenkrollenaufhängung hinten

Beim Milan SL MK3 wird der Sitz mittels Sitzfeder an einem Aluminium-Gestell abgestützt, welches am Radkasten hinten festlaminiert ist. Die Lagerhülsen für die Klemmung der Sitzverstellung werden quer an den Radkasten laminiert, eine nicht sehr materialgerechte und gewichtsparende Lösung.

Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass der Verstellbereich der alten Lösung viel zu groß ist und bei 95% aller Kunden die gleiche Einstellung notwendig wird.

Die Anpassung an den Fahrer wird vor allem über das Tretlager und die Sitzhalter (nicht Abstützung) durchgeführt.
Dagegen kann die Sitzabstützung mit 2 verschiedenen Positionen alles abdecken.
Das kann durch ein starres Carbon-Formteil geleistet werden.

Weiterhin ist die alte Lagerung der Umlenkrolle hinten nicht steif genug gegenüber dem nach oben gerichteten Moment beim Antritt und neigt zum Federn mit dem Unterboden zusammen.

Eine Aussteifung des Unterbodens in diesem Bereich kann am besten durch ein Carbon-Formteil geleistet werden.

Das neue Carbon-Teil übernimmt gleichzeitig mehrere Aufgaben:

  • Aufnahme der Sitzfeder als Sitzabstützung
  • Aufnahme und Halter für die hintere Umlenkrolle (beidseitig)
  • Abdeckung/Kapselung der hinteren Umlenkrolle (musste vorher extra bestellt und montiert werden)
  • extreme Aussteifung der Umlenkrollenaufnahme für bessere Antriebseffizienz
  • Aussteifung des Karosseriebodens bis nach vorne zum Sitz durch eine geschlossene Holmstruktur (Gewichtseinsparung bei gleichzeitiger Erhöhung der Steifigkeit)

 

Weiter Vorteile des neuen Carbon-Formteiles :

  • weniger Raumbedarf als die alte Alu-Abstüzung, also mehr Platz für Gepäck
  • keine scharfkantigen Auskragungen ( Aluteile) mehr, die Gepäck beschädigen können
  • deutlich weniger Gewicht
  • Verbesserung des Gewichts-Steifigkeitsverhältnisses insgesamt

nun ist der erste Probeabzug heraus aus der Form; das ganze Teil wiegt 204 g und macht schon uneingeklebt einen bombensteifen Eindruck.

Damit ist ein Federn der Umlenkrolle unter Last Vergangenheit.

Zudem spart der Kasten fogendes ein:

  • Umlenkrollenhalter aus Niro
  • Sitzverstelleinheit mit Aluschenkeln, Klemm-Gewindenstangen und Muttern
  • Laminatbälle zur Befestigung am Radhaus
  • Umlenkrollenabdeckung mit Klett

Diese haben zusammen 379 g.

Macht eine Gewichtsersparnis von 179 g.

Durch die Aussteifung der Kettenrinne bzw. des Unterbodens können noch einmal zusätzlich 550 g Lagen am Unterboden eingespart werden.

Macht summa summarum eine Gewichtseinsparung von ca. 700 g.

Der entscheidende Vorteil ist aber die Aussteifung der U-Rolle und der Kettenrinne.

 

Zuletzt angesehen